Kabel Helpdesk Forum

Das Kabel Forum - VON KUNDEN FÜR KUNDEN
Kabel Helpdesk Kabel Helpdesk besuchen
Vodafone-Kabel-Forum Vodafone-Kabel-Forum
Unitymedia-Forum Unitymedia-Forum
Aktuelle Zeit: Mo 6. Jul 2020, 13:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rundfunkbeitrag soll teurer werden
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 19:08 
Offline
Kabelfreak
Kabelfreak

Registriert: Fr 20. Feb 2015, 13:21
Beiträge: 2260
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
In einem mdr-Interview geht der KEF-Chef von einer Erhöhung des monatlichen Rundfunkbeitrages um mehr als 1 € aus.

http://www.mdr.de/nachrichten/politik/i ... ag100.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 20:12 
Offline
Kabelfreak
Kabelfreak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:07
Beiträge: 5554
Wohnort: Netz Aalen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Sollen ihre Radiosender mal einsparen, dann müsste man auch nicht mehr verlangen oder mal ein paar Intedanten absägen. Kosten auch nicht gerade wenig

_________________
Bild
Senderbelegungen, Netzknoten, Gebiete


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 20:31 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Sa 5. Feb 2011, 16:49
Beiträge: 398
Geschlecht:
Keinesfalls bei den Radioprogrammen. Das birgt immer die Gefahr, dass Wellen unter die Räder kommen, die sich nicht an die Breite Masse richten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 20:42 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:02
Beiträge: 17259
Wohnort: Esslingen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Ich muss leider sagen, das ich der gleichen Meinung bin wie Blue7.
Programme wie:

- BR Klassik
- SWR 2
- NDR Kultur
- SR2
- rbb kultur
- mdr klassik
- mdr figaro
- WDR 3
- hr 2

gehören schon lang zu einem ARD Klassik und Kultur zusammengefahren. Die Sender haben keinerlei regionalen Bezugszwang und unterliegen meiner Ansicht nach nicht dem Zwang, das jede Rundfunkanstalt ein eigenes Programm haben muss. Der Apparat ist sowas von aufgeblasen.

Sender mit Regionalem Bezug a'la Bayern 1, SWR 1, WDR 2, NDR 1, rbb 88,8, Antenne Brandenburg, mdr Sachsen, mdr Sachsen Anhalt, mdr Thüringen, hr 1, SR1, Bremen 1..... dafür habe ich Verständnis.
Bei den Popwellen hörts aber auch schon wieder bei mir auf.

SWR3, Bayern 3, WDR 2, NDR 2, usw. da würde es auch ein ARD Pop tun.
Man hat je Bundesland ein und dasselbe Programmgrundschema. Eigentlich absolut übertrieben, aber jedem das seine.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 20:57 
Offline
Kabelfreak
Kabelfreak

Registriert: Fr 20. Feb 2015, 13:21
Beiträge: 2260
Geschlecht: männlich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Beim TV-Programm gibts aber auch Einsparpotential bei Sendungen, die inhaltlich identisch sind.

Beispiele : Berlin direkt und Bericht aus Berlin, hallo deutschland und Brisant, wiso und plusminus, weltspiegel und auslandsjournal. Dazu ist auch die Frage, ob man die derzeit vorhandene Anzahl von Talkshows der ÖR wirklich alle braucht.

In anderen Ländern hat man klare Positionierung der öffentlich-rechtlichen Sender (siehe z.B. SRF1 und SRFzwei, ORFeins und ORF2, NPO1-3), da gibts keine "Doppelsendungen".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 01:09 
Offline
Newbee
Newbee

Registriert: Do 22. Jan 2015, 00:02
Beiträge: 18
Geschlecht:
Bundesland: Baden-Württemberg
Chris hat geschrieben:
Sender mit Regionalem Bezug a'la Bayern 1, SWR 1, WDR 2, NDR 1, rbb 88,8, Antenne Brandenburg, mdr Sachsen, mdr Sachsen Anhalt, mdr Thüringen, hr 1, SR1, Bremen 1..... dafür habe ich Verständnis.
Bei den Popwellen hörts aber auch schon wieder bei mir auf.

SWR3, ....
Also dieser mein Lieblingssender hat sehr wohl Regionalbezug und ich habe keine Lust, meinen Musikgeschmack zu ändern, nur um regionale Infos weiter hören zu können ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 05:50 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:02
Beiträge: 17259
Wohnort: Esslingen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Ja, so sieht die Sache eben jeder anders. Wer natürlich jedes Programm mit regionalem Bezug möchte, der ist mit dem aktuellen System recht zufrieden, das sehe ich ein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 08:00 
Offline
Kabelfreak
Kabelfreak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:07
Beiträge: 5554
Wohnort: Netz Aalen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Ich würde sogar soweit gehen und sagen 8 Anstalten mit 2-3 Sendern reichen völlig aus.
Ich versteh nicht, dass jede Anstalt 2 Jugendradiosender benötigt. Bei uns bestes Beispiel das Tratschradio SWR3, wo 80% nur dummes Gelaber und Werbung kommt und das privatfinanzierte Jugendradio Das Ding was auch zum SWR gehört und so ist das mit YouFM und hr3 genauso usw.

Es würde ein Jugendradio mit regionalen Parts völlig ausreichen, das selbe im Klassikbereich und im Infobereich genauso. Sowie hat jede Anstalt auch ein Best of Ager Radio ala SWR1, könnte man genauso gut zu einem ARD Radio zusammenfassen und Regionale Parts ausstrahlen. Allein SWR4 könnte so ein Sender sein, wo jede Anstalt seinen eigenen Sender ausgerichtet auf Bevölkerung hat ausreichen.

Genauso könnte tagesschau24 eingestellt werden. Seit 2 Jahren kommt der Sender nicht über die 0,2% Zuschauer raus und letztendlich laufen hier auch nur Talk, Politik und sonstige Magazine die über die Dritten eh schon mehrfach unter der Woche quer wiederholt werden. Und ja die Dritten sind europaweit für jedermann im Kabel und Sat 24h empfangbar.
Desweiteren laufen gefühlt tagsüber eh keine 2Stunden mal keine Quicknachrichten oder sonts was bei Das Erste.

Das kostet alles nur Geld und benötigt wird es eh nicht.
Könnte genauso weitermachen. Wer bereitet denn die News auf, ach stimmt alle 8 Anstalten und teils sogar die Radiosender für sich neu. Nur ganz selektiv wandert mal an News Beitrag zu einem anderen.

_________________
Bild
Senderbelegungen, Netzknoten, Gebiete


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 20:30 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Sa 5. Feb 2011, 16:49
Beiträge: 398
Geschlecht:
Du machst es dir meiner Meinung nach etwas zu einfach und ich habe den Eindruck, dass du das öffentlich-rechtliche Angebot nicht wirklich kennst. SWR 3 ist kein Jugendradio. DASDING hingegen schon. Beide haben, auch wenn es teilweise Überschneidungen gibt, unterschiedliche Zielgruppen. Man kann auch zum Beispiel SWR und RBB radioeins oder DASDING und PULS nicht miteinander vergleichen. Um auch nur annährend die aktuelle ARD-Vielfalt beibehalten zu können, müsste man auch künftig Radios für folgende Sparten bieten:

- Oldielastig, serviceorientiert (z. B. SWR 1, Bremen 1, hr 1)
- Mainstream-Pop (SWR 3)
- Pop abseits des mainstream (RBB radioeins)
- Mainstream-Jugendradio (z. B. DASDING)
- Alternativlastiges Jugendradio (Puls vom BR)
- Schlager
- Klassik/Kultur
- Inforadio
- Kinderradio (KiRaKa)
- Weltradio (Fremdsprachen, Musik aus möglichst vielen Ländern dieser Erde, also ein verbessertes Cosmo)

Damit meine ich für jeden der hier aufgezählten Punkte eine eigene Welle. Wünschenswert wäre, dass all diese Sparten lückenlos in der kompletten BRD angebotzen werden. Denn nur weil ich beispielsweise auf dem Land lebe, bedeutet das ja nicht, dass mir beispielsweise alternative Musik nicht gefällt.

Es wäre eine totale Verschlechterung, wenn es beispielsweise nur eine Pop- oder Jugendwelle für ganz Deutschland gäbe. Einsparpotential ist sicher vorhanden, aber man sollte es nicht übertreiben.

Mich würde zudem mal interessieren, welche Art von Radioprogrammen diejenigen hören, die die ARD-Radios so extrem zusammenstreichen möchten. Vermute, dass darunter nur sehr selten Hörer von Kultur- Info- oder generell weniger Massentauglichen Wellen sind.


Zuletzt geändert von Kreisel am Do 4. Mai 2017, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 20:32 
Offline
Kabelfreak
Kabelfreak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:07
Beiträge: 5554
Wohnort: Netz Aalen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Kreisel hat geschrieben:
Einsparpotential ist sicher vorhanden, aber man sollte es nicht übertreiben.

Bei über 60 Radiosender einer einzigen Senderanstalt die immer mehr Geld möche schon
Kreisel hat geschrieben:
Mich würde zudem mal interessieren, welche Art von Radioprogrammen diejenigen hören, die die ARD-Radios so extrem zusammenstreichen möchten. Vermute, dass darunter nur sehr selten Hörer von Kultur- Info- oder generell weniger Massentauglichen Wellen sind.

Aber braucht man als ARD Sendeanstalt knapp 7 Klassikradios?

_________________
Bild
Senderbelegungen, Netzknoten, Gebiete


Zuletzt geändert von Blue7 am Do 4. Mai 2017, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 4. Mai 2017, 20:36 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Sa 5. Feb 2011, 16:49
Beiträge: 398
Geschlecht:
Das sind in der Regel keine Klassikradios, sondern Kulturwellen. Möchte mir nicht anmaßen, zu entscheiden, was weg kann und was nicht. Das ist sicher nicht einfach zu beantworten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2017, 08:49 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Fr 2. Nov 2012, 13:28
Beiträge: 677
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Geschlecht:
... mit Einschränkungen von Programminhalten und Programmen könnte nur wenig gespart werden.
Der größte Kostenfaktor ist der riesige Verwaltungsapparat. Hier gehört der ÖR in Deutschland grundlegend reformiert.
Der einfachste Weg wäre meiner Ansicht die Umwandlung der ARD von einer Arbeitsgemeinschaft zu einer bundesweit agierenden, förderal strukturierten Rundfunkanstalt umzuwandeln. Da Rundfunk in Deutschland Ländersache ist, müssten alle Bundesländer den vorhandenen ARD-Staatsvertrag ändern.
Ein weiterer Punkt sind die Pensionskassen, aus denen die Zusatzrenten von ÖR-Mitarbeiter bezahlt werden ...

_________________
Kanalbelegung digitales Kabelfernsehen (Unitymedia) Bonn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 5. Mai 2017, 14:32 
Offline
Kabelfreak
Kabelfreak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Jan 2011, 22:07
Beiträge: 5554
Wohnort: Netz Aalen
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Ja die Kosten für die Intedanten sind auch nicht ohne

_________________
Bild
Senderbelegungen, Netzknoten, Gebiete


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 8. Mai 2017, 15:59 
Offline
Einsteiger/in
Einsteiger/in

Registriert: So 5. Mär 2017, 20:54
Beiträge: 59
Geschlecht:
Bundesland: Hessen
Die sollen es am besten verschlüsseln und wer will abboniert. Das ist Abzocke, und sollte mal abgeschafft werden.

Gesendet von meinem HUAWEI NXT-L29 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 8. Mai 2017, 16:36 
Offline
Kabelspezialist
Kabelspezialist

Registriert: Do 16. Jun 2011, 12:28
Beiträge: 586
Wohnort: Filderstadt
Geschlecht: männlich
Bundesland: Baden-Württemberg
Dann wäre es Pay Tv und das wäre unzulässig, da der ÖR einen Informationsauftrag hat und der allen Bürgern dieses Landes zur Verfügung stehen muss.

_________________
Mit freundlichen Grüßen

-Sky Komplett für 32,99 EUR
-2Play Comfort für 24,99 EUR
-HD Option
-V23


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Datenschutz EU-DSGVO

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de